Drei Formationen. Ein Verein. Ein Versprechen für die Zukunft.



Musikgesellschaft Reiden

Musikgesellschaft Reiden

Seit der Generalversammlung vom 11. September 1997 umfasst die Musikgesellschaft Reiden drei Formationen: Brass Band, Junior Brass Band und Seniorenmusik. Geleitet werden die Geschicke des Gesamtvereines durch den Vorstand. Die Aktivitäten der einzelnen Formationen werden durch die entsprechenden Leitungsteams geplant und organisiert.

Organisation MGR

Vorstand Gesamtverein: 

Präsident: Pino Vonarburg
Vize-Präsident: Micha Hofer
Kassier: Martin Marbet
Aktuar: Melanie Hodel
Admin. BB: Kurt Zurfluh
Admin. JBB: Daniela Wüst
Admin. SM: vakant

Brass Band
:
Direktion: Roland Fröscher
Administrative Leitung: Kurt Zurfluh

Junior Brass:
Direktion: Philipp Renggli
Administrative Leitung: Daniela Wüst

Seniorenmusik:
Direktion: Urs Meier 

Administrative Leitung: vakant

Geschichte

Die Geschichte der Musikgesellschaft Reiden wird im Folgenden kurz zusammengefasst. Für nähere Informationen zur Vereinsgeschichte kann beim Präsidenten ein Auszug aus der Chronik bezogen werden.

Am 20. Dezember 1899 wurde die Musikgesellschaft Reiden unter dem Namen „Harmonie-Musikgesellschaft des Versandgeschäftes Meyer, Reiden“ im Gasthaus Mohren gegründet. In den ersten Vereinsjahren spielten die Musikanten vor allem in Gartenwirtschaften und bei lokalen Festlichkeiten auf. 1905 fand die erste Teilnahme am Luzerner Kantonalmusikfest in Sursee statt.

In den ersten 30 Jahren bemühten sich 12 Direktoren und 15 Präsidenten um den musikalischen Aufstieg und die Leitung der Musikgesellschaft. In den darauffolgenden 70 Jahren wurde es etwas ruhiger im Verein und so kam man mit nur sechs Direktoren und wiederum 15 Präsidenten aus. Der musikalische Leitung sowie die Führung des Vereins haben sich mit den Jahren wesentlich gefestigt.

Seit 1905 gehört die MG Reiden dem Kantonal-Verband an. Es ist auffällig, wie fleissig und  erfolgreich die Verbandsanlässe besucht wurden. 1950 erreichte der Verein unter Toni Fischer das Punktemaximum in der dritten Klasse. Die absoluten Erfolgshöhepunkte wurden 1981 am Eidgenössischen in Lausanne (1. Rang, 2. Klasse), am Luzerner Kantonalen 1985 in Hitzkirch (1. Rang, 2. Klasse), am Eidgenössischen 1986 in Winterthur (1. Rang, 1. Klasse), am Berner Kantonalen 1994 in Thun (1. Rang, 1. Klasse) und am Berner Kantonalen 1999 in Huttwil (1. Rang, 1. Klasse) erzielt. Alle diese Anlässe wurden unter der Direktion von Franz Renggli besucht.

Mit Franz Rengglis Wirken ab 1978 wurde die Besetzung konsequent auf Brass Band ausgerichtet.

Als Dorfmusik nimmt die MG Reiden eine grosse Anzahl von Aufgaben und Auftritten wahr. Nebst eigener Anlässe wie Jahreskonzerte und die Pflege der Kameradschaft untereinander gehören auch Gratulationsständchen, die musikalische Umrahmung kirchlicher Anlässe, Vereinsempfänge und Empfänge anderer Art zum Jahresprogramm der Musikgesellschaft (Spielplan).

Die Gründung der Junior Brass Band 1994 gibt Kindern und Jungendlichen die Möglichkeit bereits in jungen Jahren in einer Formation mitzuspielen. Das gemeinsame Musizieren weckt die Freude am Üben und bietet die Möglichkeit, erste Bühnenerfahrungen zu sammeln und an verschiedenen gesellschaftlichen Anlässen mitzuwirken.

Philipp Renggli unterricht an der Regionalen Musikschule Reiden und leitet die Junior Brass Band. Zu gegebener Zeit veranlassen sie den Übertritt in die Stammformation und generieren so den Nachwuchs.

Mit der Gründung der Seniorenmusik bietet die MG Reiden den Musikantinnen und Musikanten die Gelegenheit, auf einem weniger ambitionierten Niveau in einer Formation mit zu wirken und die Kameradschaft zu pflegen.

Somit verfügt die Musikgesellschaft Reiden aktuell über drei Formationen mit über hundert Mitgliedern.


Bestellung Chronik der MGR

Chronik der Vereinsanlässe

Kantonale Anlässe

1936 Luzerner Kantonal-Musiktag, Reiden
7. Juni 1936, OK-Chef Hans Schmid
26 Sektionen mit ca. 1'000 Musikanten

1949 Luzerner Kantonal-Musiktag, Reiden
29. Mai 1949, OK-Chef Hans Schmid
31 Sektionen mit ca. 1'300 Musikanten

1974 Luzerner Kantonal-Musiktag, Reiden
12. - 16. Juni 1974, OK-Chef Josef Kurmann
36 Sektionen mit ca. 1'800 Musikanten

1981 15. März, Delegiertenversammlung des LKBV, Reiden

1995 25. Luzerner Kantonal-Musikfest, Reiden
14. - 18. Juni 1995, OK-Chef Robert Käch
54 Sektionen mit ca. 2'500 Musikanten

Fahnenweihen

1908 Erstes Banner angeschafft

1925 Weihe des zweiten Banners

1958 Weihe des dritten Banners
Patenpaar: Marlies Amrein-Ludin und Werner Zimmerli

1982 Weihe des vierten Banners
Patenpaar: Edith Meyer-Felder und Robert Bühlmann

2008 Weihe des vierten Banners
Patenpaar: Monika Lerch und Philipp Arnold

Neu-Uniformierungen

1904 19. März, erste Uniformenweihe im "Sonnensaal"

1930 13. September, Neuuniformierung im "Sonnensaal"

1955 1. Mai, Neuuniformierung in historischem Modell

1974 12. - 16. Juni, Neuuniformierung im Rahmen des
Kantonal-Musiktages

1999 8. - 10. Oktober, Neuuniformierung im Rahmen der
100-Jahrfeier

Neu-Instrumentierungen

1907 Erste Neuinstrumentierung

1919 23 neue Instrumente angeschafft

1964 4. August, Neuinstrumentierung

1989 24. - 30. Mai, Teil-Neuinstrumentierung im
Rahmen der 90-Jahrfeier

Vereinspräsidenten
1899       Leonz Schlüssel
1901       Eduard Hess
1902       Eduard Arnold
1903       Fritz Wälchli
1905       Josef Lustenberger
1906       Emil Badetscher
1908       Emil Wermelinger
1909       Eduard Arnold
1912       Franz Erni
1918       Walter Schmid
1920       Hans Aeschlimann
1924       Josef Meyer
1926       Ferdinand Schlüssel
1928       Albert Meyer
1930       Albert Lampart
1937       Hans Schmid
1938       Josef Meyer
1941       Josef Kneubühler
1944       Leonhard Schwarz
1947       Franz Erni
1950       Emil Amrein
1963       Josef Kurmann
1967       Hans Luternauer sen.
1987       Hans Luternauer jun.
1996       Beat Steinmann
2009       Thomas Kissling, Präsident extern
Ivo Müller, Präsident intern
2013       Thomas Kissling
2017       Pino Vonarburg