Spitzenplatz in Montreux erreicht

Grosse Freude beim Reider Korps. Die Brass Band MG Reiden erreichte beim alljährlich stattfindenden Brass-Band-Wettbewerb in Montreux den ausgezeichneten vierten Platz.

Insgesamt 67 Brass Bands nahmen am vergangenen Novemberwochenende am Wettbewerb, welcher als Schweizer Meisterschaft bei den Brass Bands gilt, teil. Sie starteten in fünf verschiedenen Stärkeklassen. Die Brass Band MG Reiden trat unter der Direktion von Roland Fröscher am Samstag in der 1. Stärkeklasse vor die Jury.

Das Aufgabenstück "Blitz" von Derek Bourgeois war für die Band, welche viele junge Musikantinnen und Musikanten in seinen Reihen hat, eine echte Herausforderung. Seit Anfang September bereiteten sie sich in vielen Register- und Gesamtproben auf diesen Anlass vor. Und auch am Wettbewerb selbst wurde nichts dem Zufall überlassen und eine optimale Vorbereitung in den Vordergrund gestellt. Die Band reiste deshalb bereits am Freitagabend nach Montreux und übernachtete dort in einem Hotel, so dass am Wettbewerbstag von den Reisestrapazen nichts mehr zu spüren war.

Die Anreise am Vortag zahlte sich aus. Bereits um 07.00 Uhr waren sämtliche Bandmitglieder beim Frühstück, damit pünktlich um 08.00 Uhr die Vorprobe beginnen und Dirigent Roland Fröscher die Band optimal auf den Wettbewerb einstimmen konnte. Die Brass Band MG Reiden bekam die Startnummer 3 zugelost und durfte pünktlich um 10:41 Uhr im bereits voll besetzten Auditorium Stravinski ihre Version des Stückes vortragen. Den Musikantinnen und Musikanten gelang ein sehr eindrucksvoller und sauberer Vortrag, was die Jury auch zu honorieren wusste. So erreichte die Brass Band MG Reiden mit 94 Punkten den vierten Rang unter 21 teilnehmenden Vereinen aus der ganzen Schweiz und ist damit die beste Luzerner Brass Band in der ersten Stärkeklasse. Unter grossem Jubel wurde dieser ausgezeichnete Rang an der Rangverkündigung und auch danach ausgiebig gefeiert. 

Bericht Wiggertaler Bote

Bericht Zofinger Tagblatt