Mit der Junior Brass Band über Stock und Stein

Die Junior Brass Band MG Reiden präsentiert am diesjährigen Jahreskonzert einen Abend ganz unter dem Motto „Schweiz pur“. Von „Io senza te“ über „Heiterefahne“ bis hin zu „Swiss Lady“. Diese und weitere Schweizerhits versprach das Programm vom Jahreskonzert der Junior Brass Band MG Reiden.

 

Die Konzerteröffnung erfolgte durch die Brassinis. Die jungen Musikanten verzauberten die Mehrzweckhalle in Wikon mit ihrem Charme sowie 3 unterhaltsamen Stücken und zeigten, dass die JBB auch in Zukunft mit guten Musikanten ausgerüstet sein wird.

 

Im ersten Konzertteil führte die Junior Brass Band die Wettbewerbsstücke für das Jugendmusikfest auf, welches nächsten Samstag in Altishofen über die Bühne geht. Mit dem Marsch „INF Reg 13“ eröffnete die JBB ihr Konzertabend. Weiter ging es mit dem Konzertwerk „The Three Towers“. Eine attraktive Suite über drei historische Bauwerke, die heute noch die alten Stadtmauer von Freiburg in der Schweiz schmücken. Das Stück wird in 3 Sätzen klangvoll umschrieben und zwischendurch mit einem wunderschönen Cornet-Solo abgerundet.

 

Als Unterhaltungswerk wird die JBB, welche unter der Stabführung von Philipp Renggli steht, am Jugendmusikfest das Stück „Visions“ präsentieren. Das Stück wurde durch das Schlagzeugregister eingeläutet. Als Höhepunkt hörte man diverse Solisten mit einfühlsamen Melodien. Die Band zeigte, dass sie bereit ist, um den Titel zu kämpfen. Die Band singt und spielt vorzüglich.

Vor der Pause rückte das Percussions Register in den Vordergrund. Mit rhythmischen Klängen der Schlagzeuger wurde der erste Konzertteil abgeschlossen. Nach der Pause folgte der Unterhaltungsteil mit den Schweizer-Hits. Das Publikum wurde mit Joel Binder alias Werner, Jonas Schärli und Leo Hodel alias Xafer auf eine Wanderung über Stock und Stein durch das Urnerland mitgenommen.

Mit „Io senza te“ mit welchem Peter, Sue & Marc 1981 am Eurovision Song Contest den 4. Rang holten, eröffnete die Junior Brass Band den zweiten Konzertteil. Danach folgte das Stück „Gang übers Mätteli“ bei welchem sich der Solist Joas Schärli mit dem Cornet in die Herzen des Publikums spielte. Mit dem Hit „Swiss Lady“ folgte auch bereits der nächste Höhepunkt. Natürlich durfte in diesem Stück Pepe Lienhard’s Alphorn, gespielt von Phillip Renggli, nicht fehlen. Dies liess so manchen im Publikum in schönen, vergangenen Erinnerungen zu schwelgen.

Zum Schluss bekam die JBB grosse Unterstützung durch die Brassinis. Die beiden Formationen präsentierten den Klassiker „Heiterefahne“ vom bekannten schweizer Mundartsänger Trauffer.

Die jungen Musikanten durften einen tosenden Applaus entgegennehmen. Es wurde dunkel im Saal und die Junior Brass Band spielten als Zugabe „Rosmarie“ vom schweizer Männerchor „Heimweh“.  So mancher im Publikum wippte zur Melodie mit und nahm Sie mit auf den Weg nach Hause.