Endlich ein LJBB Lager nach langer Corona-Pause

Jedes Jahr findet unter dem Patronat der Bürgermusik Luzern das Musiklager der LJBB (Luzerner Jugend Brass Band) statt. Vom ganzen Kanton Luzern kommen die besten Blechbläser/innen und Perkussionistinnen und Perkussionisten zusammen und proben auf musikalisch hohem Niveau. Wegen Corona wurde das Lager leider schon das zweite Mal verschoben. Umso mehr freute es uns, dass das Lager im Sommer in Schüpfheim durchgeführt werden konnte.

Für die Jugendlichen, die das erste Mal teilnehmen wollen, ist eine Aufnahmeprüfung erforderlich. Das Vorspiel ist entscheidend für die Stimmeneinteilung. Wenn man für die A-Band vorspielen möchte, ist ein zusätzliches Stück notwendig. Voller Aufregung sind wir JBBler von Reiden ans Vorspiel gegangen. Stolz machte es uns, dass wir JBBler in so grosser Anzahl (12 Teilnehmer) am Lager teilnehmen durften.

Schon am ersten Tag ging es richtig los mit dem Proben. Die Registerproben dienten dazu, dass wir uns noch mehr mit den Stücken befassen konnten und um noch an Details zu feilen. In der Gesamtprobe lernten wir die unterschiedlichen Stimmen genauer kennen und das Zusammenspiel wurde trainiert. Mit dem super Humor von Luca Frischknecht, Dirigent der B-Band, war das Üben immer sehr amüsant. Er dirigiert zurzeit die Feldmusik Zell und die Hinterländer Jugend Brass Band. Luca kommt aus dem Aargau. Der Dirigent der A-Band, Jan van der Roost, extra eingeflogen aus Belgien, hat mit seiner Musikalität und seinen Anekdoten zu den verschiedenen Werken das Beste aus der A-Band herausgeholt. Jan van der Roost ist ein sehr gefragter Lektor, Juror, Workshopleiter und Gastdirigent. Er ist schon in über 45 Ländern musikalisch unterwegs gewesen. Sehr eindrücklich war, als Glenn van Looy, unser Gastsolist, das erste Mal mit der Band geprobt hat. Er kommt aus Belgien und spielt in der Valaisia Brass Band als Solo-Euphonist. Mit seinem unglaublichen Können hat er uns alle vom Hocker gerissen. Zur Abwechslung und Erholung haben wir am Dienstagabend einen Einblick in die Proben der BML und der BML Talents bekommen. Die letzte Herausforderung stand am Lagerschluss auf dem Programm.  Zur Krönung stand ein Konzert in Schüpfheim auf dem Programm. Nach einer anstrengenden Nacht kam dann das Schwierigste der ganzen Woche, nochmals die Konzentration für das Konzert in Zell zu finden. Aber auch das haben wir bravourös gemeistert.

Wir JBBler freuen uns schon auf das nächste LJBB-Lager in den Osterferien, mit dem Gastsolisten Richard Marshall.

 

Text: Céline Scherzmann & Sarah Marfurt

Fotos: Pius Schärli