Eifach so – Jahreskonzert der JBB Reiden mit Feueralarm

«Eifach so, endlich wieder ein ganz normales Konzert nach langer Zeit», mit diesen Worten stimmten Aaron Fankhauser und Leo Hodel die Besucher auf das Jahreskonzert der Junior Brass Band MG Reiden ein.

 

Ein ganz normales Konzert? Es kam anders als geplant.

 

Eröffnet wurde es von den Brassini der Regionalen Musikschule Reiden. Dass sich die JBB Reiden keine Sorgen um Nachwuchs machen muss, haben die jungen Musikantinnen und Musikanten eindrücklich bewiesen. Wie die Feuerwehr legte anschliessend die JBB mit dem Marsch «Salute to Berne» los. Dass dann aber wenige Minuten später die Feuerwehr tatsächlich auf dem Platz stand, damit rechnete wohl niemand. Denn während dem sehr überzeugend vorgetragenen Marsch waren Töne zu vernehmen, die nicht von der JBB stammen konnten. Es waren die schrillen Töne des Feueralarms, die so gar nicht zu den schönen Klängen passten. Folglich musste das Konzertprogramm unterbrochen werden. Aber die Feuerwehr erledigte speditiv ihre Arbeit. Nach einer Stunde konnte die Rauchentwicklung gestoppt und das Konzert erfreulicherweise fortgesetzt werden. Mit umso grösserer Freude genoss das Publikum die tollen Werke, die die JBB für das Jugendmusikfest am 11. Juni in Emmen, besonders minuziös einstudiert hatte. Vor der Pause stellten die Perkussionisten Raphael Blum, Joel Kunz und Dario Peter ihr rhytmisches Können unter Beweis.

Für den zweiten Teil studierte Philipp Renggli mit der JBB unter anderem bekannte Melodien aus der Film- und Musicalwelt ein. Das Publikum konnte musikalisch in die Filme «Jurassic Park» und «Schindler’s List» eintauchen. «Jesus Christ Superstar», ein bekanntes Flügelhorn-Solo, wurde sehr berührend und feinfühlig von Remo Schwerzmann vorgetragen und traf mitten ins Herz. In «Farmers’s Fair» zeigten die vier Tubisten Lukas Brunner, Flavio Kaufmann, Simon Schmid und Julian Skorupski, dass man auch mit den tiefsten Tönen solistisch überzeugen kann. Bei der herzlichen Verdankung des Dirigenten Philipp Renggli kam zum Ausdruck, wie sehr die kompetente und engagierte Führung der JBB von allen geschätzt wird. Der warmherzige und grosse Applaus am Ende des Konzertes zeigte die Begeisterung für die musikalische Jugend von Reiden. So wurde das Publikum mit ganz vielen musikalischen Leckerbissen verwöhnt und konnte mit einem musisch vollgetankten Herzen den Heimweg antreten oder noch die Geselligkeit im Restaurant und der Sonnebar geniessen. 

Text: Stephan Schwerzmann